Verschiedene Arten von Farben und Lacken: Welche Farbe verwenden?

Malerarbeiten ermöglichen es Ihr Haus in ziemlich kurzer Zeit innen und außen komplett aufzufrischen. Es gibt Farben für Außen als auch Innen. Außerdem kommt es darauf an, auf was für einer Oberfläche Sie die Farbe auftragen wollen: Holz, Metall, Putz, Beton, Stein oder Kunststoff. Jeder Untergrund hat somit seine Eigenheiten auf die die Farbe abgestimmt sein muss. Sie haben die Auswahl zwischen transparenter Farbe, weißem Lack, Hochglanz- oder Seidenglanzlack. Die Haltbarkeit dieser Beschichtungssysteme ist nahezu unendlich.

Lack ist ein Sammelbegriff für glänzende Farbe oder Anstriche, die durch das Verdampfen von Lösungsmittel aushärten. In Lacken oder Farben werden verschiedene Materialien wie Lösungsmittel, Pigmente, Additive und Bindungsmittel verarbeitet. Es gibt Farbe, die mit Wasser verdünnt werden kann, wie die Acrylfarbe und es gibt Alkydfarbe, die mit Terpentin verdünnt werden muss.

Zu beachten:

Während des Malerns sind gute Pinsel und Rollen für ein merklich besseres Ergebnis unerlässlich.

Einige andere Beispiele von erhältlichen Farben zum Malern:

  • Spezielle Wandfarbe für Sanitärräume, um Schimmel in den Fugen vorzubeugen
  • Magnetische Farbe mit Metallteilchen an denen Sie Magnete für Notizen etc. befestigen können
  • Tafelfarbe auf der man mit Kreide zeichnen und schreiben kann
  • Lumineszierende Farbe, die Tageslicht aufnimmt und bei Dunkelheit abgibt. Nach einiger Zeit nimmt der Effekt ab, aber nach neuem Beleuchten strahlt die Farbe wieder neu
  • Sprühdosenfarbe hat eine sehr hohe Deck- und Füllkraft und Haftung. Sie eignet sich zur Behandlung von behandeltem und unbehandeltem Holz, Metall, Aluminium, Glas, Stein und diversen Arten an Kunststoff. Sehr praktisch für schwer erreichbare Stellen.